Hormone in Balance

Der Hormon-Yoga Kurs wird von der Heilpraktikerin und Trainerin für Yoga, Aquafit und Rückenstärkung, Eva Ackermann, durchgeführt.

Siehe auch:  www.eva-ackermann-heilpraktikerin.de

 

 

Immer mehr Frauen suchen einen natürlichen Weg zur Lösung ihrer in den Wechseljahren entstehenden Probleme - besonders wenn eine Hormon-Therapie aus den verschiedensten Gründen nicht in Frage kommt. Eine spezielle Form des Yoga kann hier wahre Wunder vollbringen.

 

Hormon-Yoga

 

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Übungsreihe, die von der Brasilianerin Dinah Rodrigues entwickelt wurde. Eine genau abgestimmte Abfolge dynamischer Yogaübungen, sowie Atem- und Entspannungstechniken, sorgen für eine Aktivierung der Hormonproduktion. Die Wirksamkeit der Übungen wurde geprüft und nachgewiesen.

 

Im Hormon-Yoga steht die Anregung der körpereigenen Hormonproduktion im Vordergrund. Völlig nebenwirkungsfrei lässt sich sanft und effektiv der individuelle Hormonhaushalt ausgleichen. Der Erfolg hängt allein von der Regelmäßigkeit ab, mit der diese Übungsreihe praktiziert wird, wobei das Niveau der einzelnen Übungen immer den Möglichkeiten des eigenen Körpers angepasst sein sollte.

 

Hormon-Yoga arbeitet, wie andere Yoga-Formen auch, mit dem ganzen Körper. Der Fokus der Übungsauswahl liegt hier allerdings auf der Stimulierung der Hormon erzeugenden Drüsen: Eierstöcke, Hypophyse, Schilddrüse und Nebennieren.

So kann Frau die vielen verschiedenen Symptome eines niedrigen Hormonspiegels beseitigen oder mindern. Die Effektivität dieser Methode belegen die zahlreichen Fallbeispiele, die durch regelmäßige Ergebniskontrolle wertvolle Daten zu Dinah Rodrigues` eigener, nunmehr fast fünfzehnjährigen Forschungsarbeit beigetragen haben.

 

Nicht nur in den Wechseljahren

 

Die hormonelle Yoga-Therapie lässt sich auch bei jüngeren Frauen einsetzen.

Durch unterschiedlichste Ursachen wie z.B. emotionaler Schock, übermäßige körperliche Beanspruchung, starkes Untergewicht usw. kann es auch bei Frauen vor dem 30. Lebensjahr zu einer verfrühten Menopause kommen. Die Folgen sind Unfruchtbarkeit und häufig auch psychische Probleme.

Durch Hormon-Yoga normalisierte sich auch in diesen Fällen der Hormonspiegel, die Fruchtbarkeit wurde wiederhergestellt und die ersehnten Babys geboren.

 

Wer kann bzw. sollte üben?

 

-Frauen ab 35; in diesem Alter beginnt die Hormonproduktion

 nachzulassen.

-Jüngere Frauen mit hormonellen Problemen wie PMS,

 Menstruationskoliken, Zysten an den  

 Eierstöcken, usw..

-Jüngere Frauen, die in einer verfrühten Menopause sind, die 

 Symptome frühzeitig/vorzeitig

 spüren oder Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden.

-Die Erfahrungen zeigen, dass die Hormonproduktion auch in

 einem Alter von weit über 60

 wieder aktiviert werden kann und Gesundheit, Vitalität und

 Lebensfreude wieder steigen.

 

 

Durch Reaktivierung und Harmonisierung der Hormonproduktion lassen sich folgende Wirkungen erzielen:

 

-Linderung von Wechseljahresbeschwerden jedweder Art

-Kräftigung des Beckenbodens

-Erhöhung der Lebensfreude und Vitalität durch ein neues

 Körperbewusstsein

-Stärkung des Nerven- und Immunsystems

-Ein regelmäßiger Zyklus und Erleichterung bei

 Menstruationsbeschwerden

-Emotionale Harmonisierung und Antriebssteigerung

-Steigerung der Libido und Fruchtbarkeit

 

Wichtig: Bei hormonell bedingten Vorerkrankungen halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt/Ärztin, ob Hormon-Yoga für Sie geeignet ist. Bei sonstigen Fragen stehe ich Ihnen natürlich ebenfalls gerne zur Verfügung.

 

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich und nach Abschluss des Kurses werden Sie motiviert sein, Hormon-Yoga mehr und mehr in Ihren Alltag zu integrieren. Wer möchte, kann dann zu Zuhause praktizieren oder auch weiterhin regelmäßig in einem Kurs teilnehmen.

 

Probieren Sie es aus!

 

1x wöchentlich 60 Min. Bitte erkundigen Sie sich nach einem neuen Kursbeginn.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Kosten: € 130,-- (Einführungspreis)

 

Rücktrittsvereinbarung:

 

Bei Abmeldung bis 2 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von

€ 25,-- erhoben, bei späterer Abmeldung wird der gesamte Kursbetrag berechnet, sofern kein Ersatzteilnehmer gefunden wird. Die Teilnehmer sind im Rahmen der Bestimmungen der Berufshaftpflicht versichert. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

Durch Nicht-Tun und Nicht- Wollen, alles erreichen.

Der völlig neue Ansatz einer Methode, die Klienten schnell und effektiv dabei unterstützt, Altes gehen zu lassen und frei zu werden für Neues.

 

Deatils siehe Menüleiste

 

Mit Faszienyoga die enorme Heilkraft des Bindegewebes aktivieren, die Beweglichkeit verbessern und das Wohlgefühl steigern!

EFT für Anfänger

Emotional Freedom Technique - BasisWorkshop für Selbstanwender. Halbtagsseminar demnächst wieder.

Start: Samstag 13 Uhr

Dauer ca. 4 - 4.5 Stunden

Kosten € 115,00

Klangmassage

 

Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes,

er bringt die Seele zum Schwingen.

Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei.

(Peter Hess)

 

Details siehe Menüleiste